Kleine Dämonenkunde: Mammon

Kleine Dämonenkunde für Anfänger und Fortgeschrittene. Daher wird auch gleich der in dieser Zeit wichtigste genommen: Mammon.

Mammon ist der Dämon der Gier und Habsucht. Der Fürst der Dämonen der 9. Stufe, als Verführer und Nachsteller. Er regiert über Wucherer und Schinder.

Schon in der Bibel wurde er erwähnt:

„Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.“ – Mt 6,24

Bekannt geworden ist er als Dämon in dem Theaterstück „Jedermann“, dass in vielen Städten und Theatern aufgeführt wird. Heute auch bekannt als abschätziges Wort für Geld > schnöder Mammon <.
Gerade in unserer Zeit, wenn man dem Aberglauben Glauben schenken darf, dürfte der Großteil der Menschheit von ihm besessen sein. Wer träumt nicht von Macht und Geld in unserer heutigen Zeit, in unserer Welt. So könnte eine Austreibung, ein Exorzismus dieses Dämonen quasi unmöglich werden. Jeder muss mehr oder weniger an sich arbeiten, um diesem Dämon Einhalt zu bieten.

An Mammon

Mammon, Dämon der Habsucht und der Gier,
Du Herr des Geldes, der Zahlen auf Papier.
Dämon der neunten Ordnung, der Versucher
Du Herr der Schinder und des Wucher.

Als Mensch stell ich mich dir entgegen,
agiere selbstbewußt und verwegen.
Von dir lass ich mich nicht versuchen,
diesen Erfolg kannst du nicht verbuchen.

Auch von Anderen, die von dir besessen,
dies kannst du getrost vergessen,
lass ich mich nicht verführen  –
Ich pfeif auf diese gierigen Allüren!
(13.08.2014)

(re-Blog)

 
This entry was posted in Dämonenkunde, Gothic, Reimgerät, Religion und Aberglaube and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Kleine Dämonenkunde: Mammon

  1. *höhö*
    Ich habe gerade das „Gedicht“ aufgesagt und mein Freund hat ganz große Augen bekommen und gefragt ob ich jetzt einen Dämonen beschworen habe …